Anleitung zur Meldung von Forschungsdaten bzw. Tools

Das Meldesystem ist auf der Plattform romanistik.de angesiedelt und für alle nutzbar, die dort ein Konto haben. Die Meldung von Forschungsdaten und Tools funktioniert analog zur Meldung von Publikationen und Forschungsprojekten.

Neue Ressource hinzufügen

Loggen Sie sich auf romanistik.de ein. Unter „Ressourcen“ bei der Kategorie „Forschung“ erscheint nun das grüne Feld „Neue Ressource hinzufügen“.

Allgemeine Informationen

Klicken Sie auf das Feld. Sie werden daraufhin dazu aufgefordert, allgemeine Informationen anzugeben.

Geben Sie einen Titel für die Daten ein, die Sie melden wollen sowie den Ressourcentyp. Sie können zwischen „Forschungsdaten“ und „Tool“ wählen. Speichern Sie die Angaben. Der Titel kann später noch geändert werden.

Durch das Speichern wird ein Datensatz angelegt und ist bei den Ressourcen auch für andere Nutzer sichtbar. Durch das Entfernen des Hakens bei „Ressource ist für andere sichtbar“ auf der nachfolgenden Seite können Sie dies ändern.

URL und Kurzbeschreibung

In der Eingabemaske zu den Basisdaten können Sie detaillierte Informationen zu Ihrer Ressource angeben.

In dem Feld URL können Sie die Forschungsdaten verlinken, indem Sie den Link oder eine DOI zum Datensatz selbst oder dem Speicherort (z. B. Repositorium) eingeben.

Das Feld Kurzbeschreibung ist ein Pflichtfeld. Dort können Sie eine inhaltliche Beschreibung des Datensatzes vornehmen und weitere Angaben hinzufügen, z. B. zum Umfang und Format der Daten, über Annotationen oder Metadaten, den Entstehungskontext, beteiligte Institutionen oder Projekte, den Rahmen der Datenerhebung oder zugehörige Publikationen.

Zugrif und Lizenz

Im Bereich Zugriff / Lizenz können Sie Informationen zur Veröffentlichung und Zugänglichkeit der Daten angeben. Sie können auswählen, ob Ihr Datensatz bereits veröffentlicht wurde, noch veröffentlicht wird oder ob eine Veröffentlichung nicht vorgesehen ist. Zusätzlich können Sie anzeigen, ob der Zugang zu den Daten kostenlos bzw. gebührenpflichtig ist oder ob kein Zugriff besteht.

Urheber(in) und weitere Beteiligte

Bei Urheber(in)/Entwickler(in) können Sie die Personen nennen, die den Datensatz erstellt haben. Ihr eigener Name wird standardgemäß angezeigt, kann von Ihnen aber auch entfernt werden, falls Sie Forschungsdaten melden wollen, die eine andere Person oder Kooperation erstellt hat. Geben Sie die beteiligten Personen in der Reihenfolge Vorname Name an und bestätigen Sie den Eintrag in der angezeigten Auswahlliste. Sie können auch Personen eingeben, die kein Konto bei romanistik.de haben. Die Eingabe mehrerer Urheber und Urheberinnen ist möglich.

Auf die gleiche Weise können Sie weitere Beteiligte nennen.

Verbundene Projekte, Publikationen und Meldungen

Haben Sie auf romanistik.de ein Projekt oder eine Publikation gemeldet, die in Verbindung zu den Forschungsdaten stehen, können Sie diese bei Verbundene Projekte/Publikationen oder Verbundene Meldungen angeben. Dort können nur bereits eingetragene Publikationen und Projekte verlinkt werden.

Medientyp

Bei den weiteren Angaben sind drei Pflichtfelder auszufüllen. Unter Medientyp wird angegeben, ob der Datensatz Audio-, Bild-, Text- oder Videoelemente enthält. Auch eine Mehrfachnennung ist möglich.

Sprache

Als Sprache werden über eine Liste die Optionen Französisch, Italienisch, Katalanisch, Okzitanisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch und sprachübergreifend zur Auswahl gestellt. Auch hier ist eine Mehrfachnennung möglich.

Fachgebiet

Über das Feld Fachgebiet wird der Datensatz den Disziplinen Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Medien-/Kulturwissenschaft, Fachdidaktik oder Sprachpraxis zugeordnet. Mehrfachnennungen sind möglich.

Schlagwörter

Die Schlagwörter können frei vergeben werden. Geben sie dafür ein Wort ein und bestätigen Sie dieses durch das Klicken auf das blau hinterlegte Feld. In der Übersichtsseite werden sie alphabetisch sortiert angezeigt.

Übersichtsseite

Klicken Sie am Ende auf Speichern und Sie werden zur Übersichtsseite des angelegten Datensatzes weitergeleitet. Dort finden Sie auch Möglichkeiten, den Datensatz zu bearbeiten oder zu löschen.