Neuigkeiten auf romanistik.de

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Schwerpunkt in der Lehre am Institut für Romanistik (JLU Gießen)

    Am Institut für Romanistik, Fachbereich Sprache, Literatur, Kultur, ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle im Umfang von 50 % einer Vollbeschäftigung mit

    einer/einem Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiter mit Schwerpunkt in der Lehre

    gemäß § 2 WissZeitVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterbildung befristet zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen [...]

  • Workshop: Digital Humanities & Theaterhistoriographie

    16. November 2018

    Universität Stuttgart

    Organisation: Prof. Dr. Kirsten Dickhaut, Prof. Dr. Gabriel Viehhauser

    Programm

    10.00 Kirsten Dickhaut / Gabriel Viehhauser
    Einführung

    10.30 Michael Resch (Stuttgart, Simulationswissenschaften)
    Simulation: Über die Entstehung virtueller Welten

    Kaffeepause

    11.30 Peter W. Marx (Köln, Theaterwissenschaft)
    Ordnung und Experiment: Archiv und Theaterhistoriographie in digitalen Zeiten

    12.15 Nils Reiter (Stuttgart, Maschinelle Computerlinguistik)
     [...]

  • LATINALE 2018 - XII Festival Itinerante de Poesía Latinoamericana de Berlín

    La poesía es un arte de apartarse, con la escritura, del mundo. A la vez, es una estrategia de inmiscuirse en el.

    Una vez más, en su duodécima edición, el Festival Itinerante de Poesía Latinoamericana invita a poetas de Latinoamérica y el Caribe a una serie de lecturas en Berlín y a hacer además escala en Hamburgo y Osnabrück. Tras una inauguración musical consagrada al mítico Nuyorican Café y al spoken word latino, llevada a cabo en el Instituto Iberoamericano de Berlín y un taller [...]

  • CfP: VI Congreso Internacional liLETRAd 2019

    VI CONGRESO INTERNACIONAL liLETRAd 2019

    DESCUBRIMIENTO, EVALUACIÓN, DIDÁCTICA

    Almería, eres tú, con quien yo sueño. Eres el mar y el sol que brilla. Eres tú, a quien un día conocí y conmigo has permanecido siempre. Significas tierra y gentes, tradición y cultura. Eres mi amiga inolvidable, eres esfuerzo y eres talante. Si yo pudiera, a ti volvería. Como vuelve el ave a tu orilla y piden tus letras estar en mi vida.

    Eres A de Amor.

    Eres A de Amabilidad.

    Eres A de Árabe y Alemán.

    Eres [...]

  • Jahresveranstaltung der Gesellschaft der Freunde Romain Rollands in Deutschland e.V

    Am Freitag, den 26.10. 2018 lädt die Gesellschaft der Freunde Romain Rollands in Deutschland e.V alle Interessierten ganz herzlich zu ihrer Jahresveranstaltung ein.

    Programm

    Vortrag:

    Prof. Dr. Volker Roloff / Dr. Sabine Goede-Beisenherz

    „Marcel Proust und Romain Rolland im ersten Weltkrieg“

    Musikalische Rahmung:

    Jelena Stojkovic (Klavier) / Sebastian Caspar (Violine)

    Johannes Brahms: Sonate No. 3 für Klavier und Violine d-moll

    Fazil Say: Sonate für Violine und Klavier op. 7

    Beginn: [...]

  • La hora de las escritoras

    El Instituto de Lenguas y Literaturas Romances de la Universidad Goethe de Frankfurt en colaboración con la Feria del Libro de Frankfurt, la Universidad de Colonia y el Centro de Promoción Cultural del Consulado Argentino en Frankfurt traerán en el marco de la Jornada de la Feria del Libro a las escritoras argentinas Vera Giaconi, Seres queridos (2017); Gabriela Cabezón Cámara, Las aventuras de la China Iron (2017); y Carla Maliandi, La habitación alemana (2017). Las autoras leerán [...]

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in DFG-Projekt "Koloniale Translationspraktiken an der Peripherie Neu-Spaniens zwischen Evangelisierung und lokaler indigener Rechtsprechung", Schwerpunkt Textlinguistik, Notarielle Handschriften/Prozessakten, Testamente

    Am Arbeitsbereich Spanische und Portugiesische Sprachwissenschaft und Translationswissenschaft des Fachbereichs 06 – Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim ist ab dem 01.01.2019 die Stelle einer/s

    Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in

    Spanische Sprachwissenschaft/Spanische Translationswissenschaft

    (Entgeltgruppe 13 TV-L.)

    Kenn-Nr. 2618-06-wiss.jg

    - halbtags-

    für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen.

    Es handelt sich [...]

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in DFG-Projekt "Koloniale Translationspraktiken an der Peripherie Neu-Spaniens zwischen Evangelisierung und lokaler indigener Rechtsprechung", Schwerpunkt Koloniale Missionarslinguistik/Missionarsübersetzung

    Am Arbeitsbereich Spanische und Portugiesische Sprachwissenschaft und Translationswissenschaft des Fachbereichs 06 – Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim ist ab dem 01.01.2019 die Stelle einer/s

    Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in
    Spanische Sprachwissenschaft/Spanische Translationswissenschaft

    (Entgeltgruppe 13 TV-L.)

    Kenn-Nr. 2518-06-wiss.jg

    - halbtags-

    für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen.

    Es handelt sich [...]

  • Forschungsstipendium für Docs und Post-Docs in Innsbruck: „Mehrsprachigkeit“

    Forschungsschwerpunkt „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“, Universität Innsbruck

    Bewerbungsschluss: 15. November 2018

    Der Forschungsschwerpunkt (FSP) „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“ schreibt mit Unterstützung des International Relations Office der Universität Innsbruck drei Forschungsstipendien aus, die Nachwuchswissenschaftler*innen einen einmonatigen Forschungsaufenthalt an der Universität Innsbruck vom 1. Mai bis 31. Mai 2019 ermöglichen.

    Ein Ziel des FS [...]

  • CfP: "Arbeitstitel: Fotografinnen und Filmemacherinnen schreiben"

    Im Januar 2018 erschien im Reimer Verlag, Berlin, der Band Künstlerinnen schreiben. Ausgewählte Beiträge zur Kunsttheorie aus drei Jahrhunderten, herausgegeben von Renate Kroll und Susanne Gramatzki. Die Schriften (Briefe, Essays, autobiografische Aufzeichnungen) der in diesem Band versammelten Malerinnen und Bildhauerinnen, die über ihr Leben und ihre Kunst reflektieren, haben eine ähnliche Ausdruckskraft wie das bildkünstlerische Werk selbst: Ziel des Bandes war es denn auch, [...]

zum Blog