Neuigkeiten auf romanistik.de

  • Masterstudiengang „Kulturelle Grundlagen Europas“

    Kulturwissenschaftlich und interdisziplinär studieren in Konstanz und der Welt:
    Masterstudiengang (M.A.) „Kulturelle Grundlagen Europas“ (Universität Konstanz)

    Das M.A.-Programm bietet ein disziplinenübergreifendes und forschungsorientiertes Studium der kulturellen Dimensionen Europas. Dabei liegt der Fokus besonders auf den komplexen Wechselbeziehungen zwischen europäischen und globalen Entwicklungen (tagesaktuell und historisch). Zentraler Bestandteil des viersemestrigen Studiums ist [...]

  • Senior Scientist mit Doktorat (w/m)

    Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

    Senior Scientist mit Doktorat (w/m)

    am Institut für Kulturanalyse, Fakultät für Kulturwissenschaften, im Beschäftigungsausmaß von 100% (Uni-KV: B1 lit.b). Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 3.711,10 brutto (14 x jährlich) und kann sich durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des auf 3 [...]

  • Workshop Mystik und Literatur. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart

    Programm

    Donnerstag, 5. Juli 2018

    14:45 Begrüßung

    Giulia Agostini (Heidelberg)

    15:00 Granum Sinapis. Mystische Dichtung aus dem Umkreis Meister Eckharts

    Reiner Manstetten (Heidelberg)

    16:00 Vita passiva – zwischen Heroisierung und Ironie

    Philipp Stoellger (Heidelberg)

    Kaffeepause

    17:30 Die spanische Mystik – ein Paradigma wofür?

    Bernhard Teuber (LMU München)

    Freitag, 6. Juli 2018

    9:30  [...]

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in/Mitarbeiters

    Am Romanischen Seminar der Universität Tübingen ist zum 01.10.2018 die Stelle einer/s

    Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (bis TV-L E 13, 50% befristet auf 3 Jahre)

    für romanistische Fachdidaktik (Französisch) zu besetzen. Das Deputat beträgt 2 SWS.

    Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin bietet eine Lehrveranstaltung in den Bachelor- bzw. Masterstudiengängen des Lehrstuhls an und qualifiziert sich im Rahmen einer eigenständigen praxeologisch ausgerichteten [...]

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

    Am Romanischen Seminar der Universität Tübingen ist zum 01.10.2018 die Stelle einer/s

    Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (bis TV-L E 13, 50%, befristet auf 3 Jahre)

    für romanistische Fachdidaktik (Spanisch) zu besetzen. Das Deputat beträgt 2 SWS.

    Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin bietet eine Lehrveranstaltung in den Bachelor- bzw. Masterstudiengängen des Lehrstuhls an und qualifiziert sich im Rahmen einer eigenständigen praxeologisch ausgerichteten Forschungstätigkeit [...]

  • Der Konflikt um die katalanische Identität – zwischen Regionalismus, Nationalismus und Europa

    Das Tagesseminar widmet sich dem in den letzten Jahren eskalierten Konflikt in und um Katalonien. Der Konflikt, der schon seit Langem schwelt, scheint sich zuletzt von einem Höhepunkt zum nächsten zu verschärfen – und den spanischen Staat zu entzweien. Auf europäischer Ebene scheiden sich die Geister ebenfalls in Unabhängigkeitsbefürworter und -gegner. Der Umgang mit diesem innerstaatlichen Konflikt könnte zu einem Präzedenzfall für andere separatistische Bewegungen in Europa werden [...]

  • Kulturanthropologie nach Rousseau: Ethnographie, Kulturkritik und Religionskritik zwischen 1800 und 1850

    Insbesondere in der französischen Forschung wird Jean-Jacques Rousseau seit Claude Lévi-Strauss’ einschlägigen Studien als der Begründer der Wissenschaft vom Menschen angesehen, so dass die Formel von der ‚Kulturanthropologie nach Rousseau’ meist in zweifacher und zugleich komplementärer Weise verstanden wird. Denn zum einen wird die Präposition ‚nach’ konsekutiv gelesen und dabei die logische Verbindung bzw. genauer: die logisch aufeinander aufbauende Abfolge herausgestellt, so dass [...]

  • CfP: Intersectionnalité : Théories, Politiques, Pratiques

    40ème Conférence annuelle de l’Association des études canadiennes dans les pays germanophones

    L’Association des études canadiennes dans les pays germanophones est une association académique multidisciplinaire qui vise à accroître et à diffuser les recherches scientifiques sur le Canada. Notre conférence annuelle 2019 est ouverte à des propositions de communication sur le Canada venant de toute discipline universitaire, sur le thème : « Intersectionnalité : Théories, Politiques, [...]

  • Conference: Performing Human Rights - Contested Amnesia and Historical Justice in Latin America and the Middle East

    Organizers:

    Liliana Gómez-Popescu (Romanisches Seminar, UZH)

    in cooperation with Bettina Dennerlein (Asien-Orient-Institut, UZH)

    Concept:

    The invisibilization of political violence, its material traces and spatial manifestations, characterize (post)conflict situations. Yet, counter-semantics and dissonant narratives that challenge this invisibility have been articulated by artists, writers and human rights activists that increasingly seek to contest the related historical amnesia. [...]

  • Donoso después de Donoso

    Encuentro: Donoso después de Donoso

    Lugar: Universidad Internacional, Menendez Pelayo

    Lugar de impartición: Santander – Península de la Magdalena

    Descripción de la actividad

    El chileno José Donoso (Santiago, 1924-1996) fue uno de los escritores más destacados de la primera hornada del llamado boom latinoamericano. Junto a autores como Gabriel García Márquez, Julio Cortázar, Mario Vargas Llosa o Carlos Fuentes, José Donoso formó parte de ese grupo de escritores cuya obra narrativa [...]

zum Blog