Verfügbarkeit und Auffindbarkeit


Langfristige Verfügbarkeit von Open Access-Publikationen

Open Access-Publikationen werden von vielen Verlagen und Betreibern von Repositorien entweder selbst langfristig bereitgestellt oder bei der Deutschen Nationalbibliothek abgeliefert. Diese hat den Auftrag, Netzpublikationen zu sammeln, sie zu erschließen sowie zu verzeichnen und zu archivieren. Weitere Angebote und Initiativen wie LOCKSS, JSTOR und das Project MUSE verfolgen ebenfalls das Ziel einer dauerhaften Speicherung. Erkundigen Sie sich direkt bei Ihrem Anbieter oder Dienstleister danach, auf welchem Weg er die langfristige Verfügbarkeit Ihrer Publikation sicherstellt.


Auffindbarkeit

Open Access-Publikationen sind prinzipiell auf verschiedenen Wegen auffindbar. Neben den Bibliothekskatalogen wird häufig auch eine Recherche über allgemeine Suchmaschinen wie Google, wissenschaftliche Suchmaschinen wie BASE und googlescholar sowie wissenschaftliche Datenbanken und Nachweissysteme wie DOAJ (Directory of Open Access Journals) vorgenommen. Eine breitgestreute Indexierung ist also wichtig, damit Ihre Publikation mit verschiedenen Suchstrategien gefunden wird.

Wichtig sind für die Auffindbarkeit Ihrer Publikation die beschreibenden Metadaten. Deren Standardisierung ermöglicht die gute Auffindbarkeit Ihrer Publikation.
Durch die Vergabe von sogenannten Persistent Identifiers (URN, PURL, DOI) wird Ihre Publikation eindeutig identifizierbar und noch besser auffindbar: Zunächst erfüllen diese Identifier eine ähnliche Funktion wie ISBN und ISSN, sie bezeichnen das Objekt und nicht den Ort des Objekts. So ist ihre Publikation auch zu finden, wenn sie an einem neuen Ort abgelegt wird. Eine zusätzliche Funktion dieser Identifier ist, dass sie beim Anklicken (durch automatische Auflösungen und Weiterleitungen beim Anklicken) direkt auf Ihre Veröffentlichung verlinken.

Die Professionalität des Repositoriums wird durch Zertifizierungen wie das DINI-Zertifikat gewährleistet. Ein zentrales Kriterium dafür ist die Auffindbarkeit. Hier finden Sie heraus, ob Ihr Repositorium DINI-zertifiziert ist. 

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Publikationsdienstleister, ob er die verschiedenen Wege und Aspekte der Recherche bei der Vorbereitung Ihrer Publikation einbezieht und bei welchen Services Ihre Publikation indexiert wird.